Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI, engl.)

Seit es Maschinen gibt, wird ein Bedinerinterface benötigt.

Slide

Der Mensch. Angetrieben von der Lust am Entdecken und Forschen. Er entwickelt, versucht und testet. Alles mit dem Ziel, die Lebensqualität zu verbessern. Die Nutzung der elektrischen Energie hat im letzten Jahrhundert zu einem enormen Innovationssprung geführt. Wir können nur erstaunt sein über das, was wir erreicht haben. Nun müssen wir es klug nutzen. Was jedoch immer geblieben ist: unsere Zerbrechlichkeit, unsere Bedürfnisse und der Wunsch nach Verlässlichkeit.

Genau hier kommt die moderne Softwareentwicklung ins Spiel. Benutzerfreundlichkeit ist wichtig, aber nicht alles. Im Vordergrund steht der Mensch, seine Gefühle, die Erfahrung. Was erwarte ich? Kann ich die Arbeit machen? Freue ich mich schon auf das nächste Mal? Damit erhöht sich auch die Effizienz.

Einzigartiges HMI-Design

Wir leben und denken dreidimensional. Denken wir zurück, als die Trickfilme noch flach waren. Haben wir es nicht geliebt? Aber was ist geschehen? Der moderne Animationsfilm hat die dritte Dimension entdeckt. Und wir sind fasziniert, nicht wahr?

Das ist der Brückenschlag zwischen der 3D-Tricktechnologie und dem HMI-Design.

Die Gestaltung können Sie in unserem showcase Bereich erleben.

Das können Sie erwarten

Intuitiv

Der Bediener sieht vertraute Dinge aus der realen Welt. Dies erleichtert die Zuordnung der Informationen. Das Ergebnis ist eine schnellere Reaktion des Bedieners auf unerwartete Ereignisse.

Geld sparen

Die Erstellung dieser Grafiken geht schneller und einfacher als der Standardweg. Und am Ende sieht das HMI auch noch besser aus. Sie sparen also zweimal Geld: einmal bei der Erstellung der Anwendung und dann, weil der Bediener schneller versteht, was geschieht.

Fokussierung auf das momentan Wichtigste

Eine spezielle Animation konzentriert den Bediener schnell auf wichtige Ereignisse. Dies erlaubt ihm, effektiver auf Ereignisse zu reagieren.

Innovationen für Ihr Produkt

Ist Ihr Produkt etwas Besonderes? Statten Sie es mit einer Benutzeroberfläche von uns aus und heben Sie seine Alleinstellungsmerkmale hervor.

Wie alles begann - Die Geschichte

Die Idee kam mir bei einem kleinen Projekt für ein Kieswerk im Jahr 2010. Also begann ich zu experimentieren. Ich wollte herausfinden, ob es sich lohnt und wie es sich am besten umsetzen lässt. (Enrico Schicht, Gründer)
Erfahren Sie mehr

Screenshot meines ersten Projekts, das ich in 3D erstellt habe.

Der erste Versuch


Im Jahr 2010 erhielt ich den Auftrag, ein Kieswerk in der Schweiz zu modernisieren. Als ich mich dem Projekt annahm, beschloss ich, mit verschiedenen Entwürfen zu experimentieren.  Ich wollte etwas mehr tun, als eine Grafik Pixel für Pixel manuell zusammenzustellen. Als SPS wurde eine Beckhoff CX1000-Serie gewählt, was mir die einfache Nutzung von vb.net ermöglichte. Das gab mir alle Freiheiten, die ich brauchte. Die Lösung können Sie hier links sehen.

Jede Gerätedarstellung bietet zusätzliche Funktionen, die der Bediener durch Berührung aktivieren kann.

Es war ein wahres Experiment, aber ich lernte dadurch eine neue und Art der Gestaltung von HMIs kennen.  Der Kunde war sehr angetan.

Die nächste Phase

Das nächste Projekt, das ich übernahm, war viel intensiver, aber ich war motiviert, meinen neuen Ansatz auch hier umzusetzen.

The arrangement of the elements was fixed by the customer, who wanted all of the information to be displayed on the main screen at the same time.

Die Anordnung der Elemente wurde vom Kunden festgelegt, der wollte, dass alle Informationen gleichzeitig auf dem Hauptbildschirm angezeigt werden.

Im Vergleich zu den derzeitigen Design-Idealen sieht das Layout eher überladen aus, aber zur Entschuldigung des Kunden muss ich erwähnen, dass alles auf einem großen 24-Zoll-Monitor angezeigt wurde.

Ich habe auch ein animiertes Intro erstellt, das läuft, wenn das Programm gestartet wird und sich in die Ansicht der Hauptseite einblendet.

Screenshot vom TIA-Portal der diamond coating machine (2011)

Der Kunde war beeindruckt und sagte mir, er habe so etwas noch nie gesehen.  Der beste Moment (das ist kein Witz) war, als ich an der Maschine saß und mit der Inbetriebnahme und Fehlerbehebung beschäftigt war, als die Tür aufging und etwa zehn Leute hereinströmten. Einer von ihnen trug eine Videokamera und begann mit der Aufnahme und hielt das Intro nach dem Programmstart auf Film fest. Das war absolut einer der besten Momente während des Projekts, und es hat mir gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Schlag auf Schlag

In diesem Moment wurde dieses Design geboren. Seitdem habe ich viele industrielle HMIs mit dieser Besonderheit ausgestattet und immer das gleiche positive Kundenfeedback erhalten.

Was mich am meisten überrascht hat, war, dass es mit dieser Technik viel schneller möglich war, geeignete Grafiken für eine HMI zu erstellen als mit der älteren, bis heute noch gebräuchlicheren Methode. Damals hatte ich noch viel zu lernen, und inzwischen ist meine Effizienz stark gestiegen. Mit einer selbst erstellter Software wird meine Arbeit optimal unterstützt.

Mehr?

Emotionen? Sie möchten mehr? Lassen Sie uns über ein Projekt sprechen.

Kontaktieren Sie uns.